ERSC-Youngster haben sich Pause verdient

 Drucken  E-Mail  

U19- und U10-Teams beenden erfolgreiche Saison

(apg) Beim ERSC Amberg beendeten im Nachwuchs auch die letzten beiden Teams die Spielzeit 2017/2018, mit den U19-Junioren und den U10-Kleinstschülern gleichzeitig zwei sehr erfolgreiche. Die Junioren mit Coach Markus Hausner waren zum Abschluss noch bei einem Einladungsturnier in Freising. Die Junglöwen hatten es neben dem Gastgeber noch mit Pfronten und Holzkirchen, sowie den höherklassigen Mannschaften aus Memmingen, Dortmund und Königsbrunn zu tun. Am Ende sicherten sich die Amberger im Finale gegen Königsbrunn den Turniersieg, was umso mehr überraschte, weil der ERSC mit gerade einmal zwölf Spielern die Reise nach Oberbayern antreten konnte.

Strahlende Gesichter gab es auch bei Trainer Florian Ksoll und seinen Kleinstschülern. Ihre letzte Aufgabe in Nürnberg absolvierte die U10-Mannschaft erneut erfolgreich und setzte so das i-Tüpfelchen auf eine wahrlich beeindruckende Saison, in der den Young Lions enorme Fortschritte gelangen, die Trainer und Betreuer sehr stolz machten. Höhepunkt war sicherlich die Einladung zum Rehau-Cup in der Vorwoche, wo man sich mit Top-Teams aus Berlin, Bietigheim, Wolfsburg, München oder Ingolstadt oftmals auf Augenhöhe zeigen und zudem wertvolle Erfahrungen sammeln konnte.


Die U10-Mannschaft des ERSC Amberg mit ihrem Coach Florian Ksoll hatte in dieser Spielzeit oftmals Grund zum Jubeln…



…ebenso wie das Juniorenteam um Trainer Markus Hausner, das zum Abschluss noch einen Sieg beim stark besetzten Turnier in Freising verbuchte.